Ohne Materialprüfung geht gar nichts


Die Grundlage für fundierte Gutachten sind reproduzierbare Materialprüfungen, die sowohl nach geltenden Prüfformen als auch nach erprobten Hausmethoden vorgenommen werden. Die Prüfungen beinhalten die Probenahme, den Transport, die Lagerung, die Probenvorbereitung bis hin zur eigentlichen Materialprüfung.

Qualifizierte Prüfingenieure und Baustoffprüfer sowie modernste Laborausstattung sind ebenso unerläßlich wie eine kontinuierliche Fortbildung des Personals und die turnusmäßige Überwachung der Prüfgeräte.


Bindemittel

  • Bitumen, PmB und Emulsionen, Zemente, Mischbindemittel und Kalke
  • Bindemitteleigenschaften
  • Teer-Schnell-Erkennungsverfahren

Gesteinskörnungen

  • Granulometrie
  • Poliermessungen (PSV)
  • Verwitterungsbeständigkeit
  • Schlagprüfungen, Abriebsprüfungen

Felduntersuchungen

  • Plattendruckversuche
  • Dichtemessungen
  • Schwingungsmessungen
  • Ebenheitsmessungen
  • Pendelmessungen (SRT)

Geotechnik

  • Boden- und felsmechanische Grundversuche
  • Wasserdurchlässigkeit
  • Festigkeits- und Verformungsuntersuchungen
  • Eignungsprüfungen für Bodenverbesserungen und -verfestigungen

Chemie

  • Böden
  • Oberflächen- und Grundwasser
  • Deponiesickerwässer
  • Deponiegasmessungen
  • Boden- und Raumluftmessungen

Aktuell

Leipheimer Straßenbau-Seminar 2017

...mehr


Stellenangebote in Rottweil und Leipheim

...mehr